Tagung „entangled citizens“

14. Oktober 2020

Intersektionalität in der Politischen Bildung: 5. + 6.11.2020

Die Beurteilung von Personen aufgrund von ihnen zugeschriebenen Eigenschaften oder Zugehörigkeiten ist im gesellschaftlichen Alltag weit verbreitet und erfolgt häufig in Form von sich überschneidenden multiplen Abwertungsmechanismen.

Die Tagung möchte aus unterschiedlichen fachspezifischen Perspektiven vielfältige Aspekte im Kontext des diesjährigen Themas beleuchten. In diesem Rahmen sollen die Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für die Politische Bildung im Zusammenhang mit Intersektionalität und damit verbundene Herausforderungen kritisch reflektiert werden. Die Tagung soll dazu dienen, die didaktischen Potenziale unterschiedlicher Forschungshintergründe vorzustellen sowie theoretische Überlegungen und empirische Erkenntnisse zum Tagungsthema zu präsentieren.

Das Zentrum für Politische Bildung wird ist an dieser Tagung mit einem Beitrag über politische Handlungsfelder zwischen Interessens- und Identitätspolitik vertreten sein.  Philipp Mittnik, Georg Lauß und Stefan Schmid-Heher stellen Unterrichtsbeispiele für die Sekundarstufe II vor.

Die Vienna Conference On Citizenship Education findet dieses Jahr aufgrund der Situation mit COVID-19 digital statt. Die digitale Tagung wird per Zoom übertragen. Bei der Anmeldung per E-Mail werden Ihnen Zoom-Links zugesendet, über die sie sich zur Veranstaltung einwählen können.

Die Anmeldung zur Tagung ist per Mail an viennaconference@demokratiezentrum.org bis 1. November 2020 möglich. Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.