Generation des Vergessens? Deklaratives Wissen von Schüler*innen über Nationalsozialismus, Holocaust und den Zweiten Weltkrieg (Philipp Mittnik, Georg Lauss, Sabine Hofmann-Reiter)

5. Mai 2021

Die empirische Studie des Zentrums für Politische Bildung (Philipp Mittnik und Georg Lauss) und dem Fachbereich Geschichte (Sabine Hofmann-Reiter) gibt Aufschluss, über welches deklarative Wissen Schüler*innen zu den Themenbereichen Nationalsozialismus, Holocaust und Zweiter Weltkrieg verfügen.

Mittels Fragebogen wurden Schüler*innen der 9. Schulstufe aller Schultypen befragt und ihr Wissen, ihre Konzeptionen über den Nationalsozialismus und ihre Einschätzungen zu aktuellen Problemstellungen erhoben. Überprüft werden sollte, inwieweit das Wissen über Nationalsozialismus und den Holocaust nachhaltig gelernt wurden. Denn nur Personen, die auch über Wissen zu dieser Zeit verfügen, können die Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart herstellen, eigenständig fundierte Urteile fällen und sich, wo immer nötig, gegen extremistische Handlungen und Aussagen stellen. Die hier vorgestellten Ergebnisse verstehen sich als Beitrag zu einer realistischen Bestandsaufnahme über die Nachhaltigkeit historischer Lernprozesse an Wiener Schulen. Dabei zeigen sich gravierende Wissenslücken, deren Ausprägungen sich je nach sozialem Status und Geschlecht unterscheiden. Das Ziel der vorliegenden Studie ist nicht nur Grundlagenwissen abzufragen, sondern auch jugendliche Denkweisen und Konzepte zu Nationalsozialismus und Rechtsextremismus durch offene Fragestellungen besser kennenzulernen. Damit soll eine empirische Grundlage für fachdidaktische Ableitungen im Zusammenhang mit den Konzepten Nationalsozialismus und Rechtsextremismus im Geschichtsunterricht generiert werden. Es geht dabei keinesfalls darum, Lehrpersonen für Wissenslücken von Schüler*innen verantwortlich zu machen. Zutage tretende Leerstellen müssen allerdings ins Bewusstsein treten, um auf unterschiedlichsten Ebenen Überlegungen anzustoßen, wie Unterricht nachhaltig und effektiv weiterentwickelt werden kann. Um dazu einen Beitrag zu leisten, werden aus den Ergebnissen der Studie didaktische und inhaltliche Empfehlungen für den schulischen Unterricht abgeleitet.

Link zum Buch: https://wochenschau-verlag.de/Generation-des-Vergessens/41269
Artikel zur Studie in der Tageszeitung Der Standard: https://www.derstandard.at/story/2000125845061/geschichtsunterricht-hitler-und-die-grosse-leere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.